Inhaltsbereich der Seite

Sondernutzung / Aufgrabung

Allgemeine Informationen

Im § 14 SächsStrG  ist der Gemeingebrauch der öffentlichen Straßen jedermann im Rahmen der Widmung und der verkehrsrechtlichen Vorschriften gestattet. Die Benutzung der Straßen über den Gemeingebrauch hinaus ist gemäß § 18 Abs. 1 SächsStrG eine Sondernutzung.

Die Sondernutzung bedarf der Erlaubnis der Gemeinde Lossatal.

Sind aufgrund der Sondernutzung Sperrmaßnahmen des öffentlichen Verkehrsraumes notwendig, so ist gleichzeitig ein Antrag auf verkehrsregelnde Maßnahmen zu stellen.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zur Sondernutzung/Aufgrabung im öffentlichen Verkehrsraum gemäß § 18 Sächsisches Straßengesetz

Bearbeitungsdauer

14 Tage oder nach Vereinbarung

Rechtsgrundlage

§ 18 SächsStrG in Verbindung mit § 45 Abs. 6 StVO
RSA
Sondernutzungssatzung der Gemeinde Lossatal


Ansprechpartner/in
Sven Kertscher (Aufgrabungen)Standort anzeigen
SachbearbeiterRathaus Falkenhain, Zimmer 18 - Hoch- und Tiefbau // 1. OG
Karl-Marx-Straße 14
04808 Lossatal
Telefon: 034262 48826
Telefax: 034262 48833
E-Mail:


Aufgaben:
Verkehrsinfrastruktur
Straßenbeleuchtung
Winterdienst
Hoch- und Tiefbaumaßnahmen
Aufgrabungen

Renate BornStandort anzeigen
SachbearbeiterinRathaus Falkenhain, Zimmer 6 - Ordnung und Sicherheit // UG
Karl-Marx-Straße 14
04808 Lossatal
Telefon: 034262 48816
Telefax: 034262 48833
E-Mail:


Aufgaben:
allgemeine Ordnungsaufgaben
Brand- und Katastrophenschutz
Fundbüro
Schiedsstelle / Friedensrichter

Zurück