Inhaltsbereich der Seite

Fundsachen

Allgemeine Informationen

Haben Sie einen Gegenstand verloren, dann können Sie im Fundbüro nachfragen. Der Eigentümer kann eine Verlustanzeige aufgeben. Er wird dann bei Auffinden des Gegenstandes benachrichtigt. Verlorene Dokumente müssen bei den ausstellenden Behörden des Wohnsitzes gemeldet werden.

Bei verlorengegangener Geld- oder Kreditkarte sollten Sie sofort Ihre Karte sperren lassen.

Sollten Sie eine Sache in der Gemeinde Lossatal finden, so sind Sie verpflichtet, dies dem Fundbüro der Gemeinde zu melden und Sie haben den Fundgegenstand auch dort abzugeben.

Fundsachen, die im Fundbüro der Gemeinde Lossatal abgegeben wurden, können durch die Eigentümer abgeholt werden.

Handelt es sich bei den Fundsachen um
Dokumente (Reisepass, Personalausweis, Führerschein, Zulassungsbescheinigungen) werden diese der ausstellenden Behörde übergeben. Andere Dokumente wie Geldkarten, Kreditkarten, Krankenkassenkarten, Betriebsausweise etc. werden dem Aussteller übergeben.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Nachweis über Eigentum
  • Vollmacht ( Nur erforderlich, wenn die Fundsache durch einen Bevollmächtigten abgeholt werden soll.)
Zahlungsarten
  • Bar, EC-Karte
Rechtsgrundlage
  • §§ 965 ff BGB
  • § 971 BGB (Finderlohn)
Was sollte ich sonst noch wissen?

Fundsachen werden registriert und 6 Monate im Fundbüro aufbewahrt.

Nicht abgeholte Fundsachen werden:

  • verkauft,
  • versteigert oder
  • vernichtet.

Ansprechpartner/in
Renate BornStandort anzeigen
SachbearbeiterinRathaus Falkenhain, Zimmer 6 - Ordnung und Sicherheit // UG
Karl-Marx-Straße 14
04808 Lossatal
Telefon: 034262 48816
Telefax: 034262 48833
E-Mail:


Aufgaben:
allgemeine Ordnungsaufgaben
Brand- und Katastrophenschutz
Fundbüro
Schiedsstelle / Friedensrichter

Zurück